Button zur Seitenanfang
News |
20.11.2019

Innovativ, nachhaltig, praktisch – Drei Aktionen zum Schutz von Wasser

Die Umweltstiftung Michael Otto unterstützt mit ihrem Förderprogram „aqua-projekte“ Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 8 und 21 Jahren, die sich für den Schutz und Erhalt der Ressource Wasser einsetzen. Heute stellen wir Ihnen drei neue innovative, nachhaltige und praktische Projekte vor.

Das erste Projekt „Trashbusters NRW – Plastik meets Schule“ widmet sich unserem hohen Plastikverbrauch und die damit verbundene nicht sachgerechte Entsorgung, die zu einer großen Belastung von Flüssen und Bächen mit Kunststoffen führt und letztlich im Meer landen. Die Aktion wird von der Naturschutzjugend (NAJU) NRW durchgeführt. In dem Projekt sollen junge Menschen die Problematik von Kunststoffen in Gewässern und entsprechende Lösungsmethoden über die Schule und Social Media Aktionen kennenlernen. Über zwei Wege soll auf die Plastik-Problematik aufmerksam gemacht werden. Erstens über das aktive Aufräumen und zweitens über Informations- und Wissensvermittlung. Hierfür kommt das JugendUmweltMobil zum Einsatz. Über eine Social Media Kampagne sollen die Erfahrungen und Lösungsvorschläge weiterverbreitet werden.

Das zweite Projekt „Kein Tropfen verlieren“ der Associata-Assistenzhunde e.V. zielt auf die nachhaltige und ökologisch sinnvolle Nutzung von aufgefangenem Regenwasser. Die Aktivitäten werden im Distelhof bei Karstädt durchgeführt. Der Distelhof des Associata-Assistenzhunde e. V. ist ein inklusiver Arbeitsort, der Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen kreatives Schaffen ermöglicht und berufliche Perspektiven vermittelt. Im Rahmen des Projektes soll die Infrastruktur zur Sammlung des Regenwassers verbessert werden. Die jetzige Kläranlage soll durch eine vollbiologische Kleinkläranlage ersetzt werden. Eine Streuobstwiese soll angelegt werden und das eingesammelte Regenwasser für die Bewässerung dieser genutzt werden.

Das dritte Projekt „Summer of Science“, des Thomas-Mann Gymnasiums bezweckt den Schutz örtlich beheimateter aquatischer Flora und Fauna. Im Fokus steht die Wiederansiedelung typischer Organismen der Region. Im Rahmen eines Seminars soll aus den meeresbiologischen Untersuchungen der direkte Nutzen für den Schutz und Erhalt der unterseeischen Tier- und Pflanzenpopulation abgeleitet werden.  

Zur Übersicht

Weitere Neuigkeiten

29.1.2024

Imagefilm der Umweltstiftung Michael Otto

Klimaschutz
Agrar
Naturschutz
Moor
Trägerschaften
Innovative Lösungen für eine naturverträgliche Wasser- und Landnutzung, dafür steht die Umweltstiftung Michael Otto.