Logo der Umweltstiftung Michael Otto in Grün
Button zur Seitenanfang
Ein Projekt der Umweltstiftung Michael Otto

CSRD-Reporting und Biodiversität

Die Notwendigkeit der CSRD

Die Bindung von Investitionen an ökologische Kriterien und eine entsprechende Anpassung von Geschäftsmodellen ist ein wichtiger Schritt für den Erhalt der biologischen Vielfalt. Dies erfordert von Unternehmen Transparenz über die ökologischen Auswirkungen und Abhängigkeiten ihrer Geschäftstätigkeit.

Komplexität auf EU-Ebene

Auf EU-Ebene konkretisiert die Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) Berichtspflichten, welche diese Transparenz gewährleisten sollen. Diese sind jedoch prinzipienbasiert und unterliegen keiner konkreten Normierung. Gleichzeitig ist die Berichterstattung zu Biodiversität gegenüber der Klimabilanzierung um ein vielfaches komplexer. Um diese sinnvoll zu gestalten, müssen daher möglichst viele relevante Stakeholder einbezogen werden.

Unser Lösungsvorschlag

Im Rahmen einer Multi-Stakeholder Dialogplattform soll daher unter der Federführung der Umweltstiftung Michael Otto (UMO) mit verschiedenen Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft ein praxisnaher Leitfaden für eine CSRD-konforme und gleichzeitig naturschutzfachlich ambitionierte Wesentlichkeitsanalyse entwickelt werden.

Eine zielgerichtete Roadmap zur Beteiligung aller relevanten Stakeholder

1. Auftaktveranstaltung

2. Kriterien für die Wesentlichkeitsanalyse

3. Sektorbriefings

4. Abschlussveranstaltung (Herbst 2024)

Der Praxisleitfaden

Verfügbar ab Oktober 2024

Aufzeichnung der Auftaktveranstaltung

Die Auftaktveranstaltung fand am 9. April 2024 statt. Dort durften wir unter anderem begrüßen, Barbara Engels (BfN), Dr. Johannes Merck (UMO), Markus H.-P. Müller (Privatbank Deutsche Bank), Katarin Wagner (Econsense), Robert Haßler (ISS Stoxx) sowie Prof. Dr. Bernd Hansjürgens  und Susanne Bergius.

Zur Aufzeichnung der Veranstaltung

Informationen zum Projekt

Wozu braucht es die Nachhaltigkeitsberichterstattung?

Warum sollten Unternehmen sich mit Natur auseinandersetzen?

Was sind die politischen Rahmenbedingungen?

Warum ist die Wesentlichkeitsanalyse so wichtig?

Wie groß ist die Abhängigkeit der Wirtschaft von Natur?

Warum engagiert sich die UMO in diesem Bereich?

Unsere diversen Projektpartner

Ein Projekt der

Gefördert durch

In Kooperation mit

Mit Unterstützung von

Netzwerkpartner

Partnerschaften

Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Interesse gerne direkt.

Karl Philip Lohmann

Leiter Strategie und Kommunikation
+49 (40) 6461-7727karl.lohmann@umweltstiftungmichaelotto.org