Aufruf zum Online-Voting für F.R.A.N.Z.-Projekt


Bild: Frank Fendler
Am 7. Dezember wird anlässlich des 11. Deutschen Nachhaltigkeitstages der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung verliehen. Das F.R.A.N.Z.-Projekt ist unter den drei Finalisten. Wer den Preis erhält, entscheidet die Öffentlichkeit.

Auch Sie haben noch bis zum 16. November 2018 die Möglichkeit, für das F.R.A.N.Z.-Projekt unter https://www.nachhaltigkeitspreis.de/wettbewerbe/forschung/ abzustimmen.

Unter dem Motto „Gemeinsam für mehr Vielfalt in der Agrarlandschaft“ zeigt das Projekt F.R.A.N.Z. durch seinen kooperativen Ansatz sowie intensive wissenschaftliche Forschung und Beratung, wie eine moderne, leistungsfähige Landwirtschaft mit dem Erhalt der biologischen Vielfalt vereinbar ist. Im F.R.A.N.Z.-Projekt werden Maßnahmen zur Förderung der Artenvielfalt in intensiv genutzten Agrarlandschaften entwickelt und erprobt, die neben dem naturschutzfachlichen Nutzen auch gut in die betrieblichen Abläufe integrierbar und gleichzeitig für den Landwirt wirtschaftlich tragfähig sind. Dafür vereint F.R.A.N.Z. Akteure aus Landwirtschaft, Naturschutz, Forschung und Politik. Landwirte und Naturschützer arbeiten partnerschaftlich miteinander. Die Erprobung der Maßnahmen erfolgt deutschlandweit auf 10 Demonstrationsbetrieben. Ziel ist es, auf 5-10 % der Betriebsfläche Maßnahmen umzusetzen. Weitere Informationen zum F.R.A.N.Z.-Projekt finden Sie unter www.franz-projekt.de

Nun heißt es für die Abstimmung: Daumen drücken!!!
... für das erste Projekt zur Förderung der biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft, das die Chance hat, den Deutschen Nachhaltigkeitspreis zu erhalten!

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns unterstützen und Ihre Stimme spenden – gern dürfen Sie den Aufruf auch teilen.

Der Nachhaltigkeitspreis prämiert in diesem Jahr Forscher und Forscherteams, die Lösungswege für den Erhalt und die nachhaltige Nutzung der Biodiversität entwickeln. Der Wettbewerb bezog sich auf anwendungsnahe Forschungsprojekte.